Finanzierung

Die Freie Waldorfschule Bonn ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft. Sie unterrichtet ihre Schülerinnen und Schüler und gestaltet ihr Schulleben nach den Grundsätzen der Pädagogik Rudolf Steiners. Ihr Erziehungs- und Bildungsziel ist die Erziehung zur Freiheit und Selbstverantwortung.

 

Um das "Mehr" an Bildungsangeboten - vor allem in den künstlerischen und handwerklichen Fächern - und an pädagogischer Zuwendung ermöglichen zu können und um zu gewährleisten, dass nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch die Persönlichkeit unserer Kinder entwickelt und gefestigt wird, wird auch ein "Mehr" an finanziellen Mitteln benötigt.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an den Kosten einer Waldorfschule nur mit höchstens 87% - und nur an Kosten, die auch für eine öffentliche Schule aufzuwenden sind. Das bedeutet, dass wir nicht nur die Differenz von 13% aufbringen müssen, sondern zusätzlich auch alle Kosten selber tragen müssen, die an öffentlichen Schulen nicht anfallen.

 

Die Schulgemeinschaft der Freien Waldorfschule Bonn ist bereit, diese finanzielle Belastung im Interesse ihrer Kinder zu stemmen und misst den Aufwendungen für die Erziehung und Ausbildung der Kinder eine hohe Priorität bei.

 

Einzelheiten erläutern wir Ihnen gerne. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihr Interesse.