Mit Schwung in die Zukunft

Zwei Jahre gemeinsamer Anstrengung gehen erfolgreich zu Ende. Jetzt kurz vor den Ferien am Ende des Schuljahres 2014 / 2015 ist alles in trockenen Tüchern: Am 8. Juni wurden beim Notar die letzten Unterschriften geleistet, so dass die Anteilsübernahmen vollzogen und die Schulgebäude in den mehrheitlichen Besitz des Fördervereins geführt werden konnten. Damit haben wir ein wichtiges Ziel erreicht! Wir haben auf einen partnerschaftlichen Dialog gesetzt und den Standort unserer Waldorfschule in Bonn Tannenbusch langfristig gesichert und gleichzeitig Spielraum geschaffen, die Schule für die Zukunft bestmöglich aufzustellen.

Rückblickend haben wir auf diesem Weg viel erreicht, auch wenn die Beantwortung der Immobilienfrage in den letzten zwei Jahren viele Kräfte beansprucht hat. Sie hat aber auch viele neue auf den Plan gerufen und frischen Schwung in die Schulgemeinschaft gebracht. Eltern, Lehrer, Freunde und Förderer haben Finanzierungspläne errechnet, mit Banken verhandelt, Gelder gespendet und Sponsoren gewonnen, Benefizveranstaltungen und Konzerte initiiert, Flammkuchen verkauft, Flohmarktartikel an den Mann gebracht und vieles mehr getan, um den Anteilseignern in den Schulbaufonds ihre Anteile abkaufen zu können.

Vielen Dank allen, die sich daran so intensiv beteiligt haben! Und vor allem auch allen Spendern, Sponsoren und Unterstützern, insbesondere der Software-AG-Stiftung, der Waldorfstiftung und der Umsetzungsbegleitung durch die GLS-Bank, GLS-Treuhand und ideen³ e.V.

Wir nutzen die Ferien nun jedoch auch erst einmal zum Durchatmen und starten dann ab August mit frischem Schwung im neuen Schuljahr. Später werden wir dann bestimmt berichten können über Renovierungsarbeiten sowie weitere Veränderungs- und Erneuerungsideen. All das, was man halt so tut, wenn man sich ein Haus gekauft hat!

 

Allen Beteiligten wie auch der gesamten Schulgemeinschaft wünschen wir gute Erholung in den Sommerferien!

 

Die Immobilien-Projektgruppe