Mitteilung der Schulleitung 27.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die zweite Woche in unserem Ausnahmezustand ist nun fast geschafft und nach unserer Einschätzung tun alle ihr Bestes, um diese Zeit gut zu meistern.

 

Wir möchten uns zunächst für die gute Arbeit bedanken, die viele Lehrkräfte, Betreuer*innen und Bedienstete derzeit tun, indem sie sich mit Flexibilität und Umsichtigkeit für die Schulgemeinschaft einsetzen. Einige Kolleg*innen sind zurzeit außerordentlich stark gefordert, denn sie bereiten ihre Schüler*innen unter stark veränderten Bedingungen auf Prüfungen vor, die trotz der besonderen Situation regulär stattfinden sollen. Diese Lehrkräfte korrigieren die Aufgaben der Schüler*innen in stundenlanger Arbeit einzeln, statt sie im Klassenverband mit allen zu besprechen.

 

Die Arbeit in der Verwaltung, in der Personalentwicklung und in der Schulführung läuft unterdessen selbstverständlich weiter. Es ist täglich jemand vor Ort im Schulbüro.

 

Kolleg*innen, die praktische Fächer unterrichten und den Schüler*innen keine Aufgaben stellen können, arbeiten Dinge ab, die im Tagesgeschäft liegengeblieben sind, denken voraus, beschäftigen sich mit (weiteren) digitalen Lösungen oder räumen auf. Vielen Dank an alle, die sich so einsetzen!

 

Auch bei Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bedanken! Sie unterstützen Ihre Kinder bei den Aufgaben zu Hause und kümmern sich um sie, und das, obwohl viele von Ihnen weiter arbeiten müssen. Auch für Ihre Rückmeldungen und Kritik sind wir dankbar, denn das ist hilfreich für uns in dieser besonderen Situation. Bitte fragen Sie weiterhin bei Unsicherheiten nach und richten Sie Verbesserungsvorschläge an Klassenbetreuer oder Schulleitung.

 

Weiterhin bitten wir um Verständnis, falls etwas einmal nicht so klappt, wie geplant, oder wenn jemand etwas übersehen bzw. vergessen sollte.

 

Was Euch/Sie betrifft, liebe Schüler und Schülerinnen, sind wir stolz darauf, wie gut viele von Euch sich einbringen, indem sie nachfragen und Anregungen geben und auch Verantwortung für sich selbst und andere in dieser besonderen Situation übernehmen. Wenn Ihr Eure Aufgaben ernst nehmt und gleichzeitig auf Eure Gesundheit und die Eurer Mitmenschen achtet, wenn Ihr Euch jeden Tag bewegt, wenn Ihr  weiterhin tanzt und singt, bastelt und spielt, musiziert und malt… dann werdet Ihr die Zeit gut verbringen und auch um einige Erfahrungen reicher werden.

 

Mit herzlichen Grüßen aus der Schulleitung,

 

Diemute Janke und Jenny Olmos