Mitteilung der Schulleitung 12.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

nach den vielen, deutlich zu ruhigen Wochen in der Schule freuen wir uns darauf, ab

Montag alle Schülerinnen und Schüler zumindest zeitweise wieder bei uns begrüßen zu können!

 

Sie haben inzwischen alle die notwendigen Informationen zur Organisation des Unterrichts der kommenden zwei Wochen in Ihren Klassen erhalten. Hier wollen wir nun noch auf einige allgemeine Aspekte hinweisen.

 

  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist grundsätzlich verpflichtend. An den Tagen ohne Präsenzunterricht (in der Regel jeder zweite Tag) sind verpflichtend Aufgaben zu erledigen.
  • Es müssen medizinische MNB getragen werden, Alltagsmasken (aus Stoff) sind nicht mehr erlaubt. Die Ausnahmeregelung lautet: „Sofern Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden.“ (Zitat aus Corona-Betreuungsverordnung)
  • Für eine Befreiung von der Maskenpflicht ist ein aktuelles ärztliches Attest mit ausführlicher Angabe des Grundes für die Befreiung vorzulegen. Dazu gibt es eine aktuelle Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen: „Aus dem Attest muss sich regelmäßig jedenfalls nachvollziehbar ergeben, welche konkret zu benennenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf Grund der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule alsbald zu erwarten sind und woraus diese im Einzelnen resultieren. Soweit relevante Vorerkrankungen vorliegen, sind diese konkret zu bezeichnen. Darüber hinaus muss im Regelfall erkennbar werden, auf welcher Grundlage der attestierende Arzt zu seiner Einschätzung gelangt ist." (Zitat aus Gerichtsurteil vom 24.9.2020, siehe https://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/ovg_nrw/j2020/13_B_1368_20_Beschluss_20200924.html)
  • Alle Schüler*innen müssen unbedingt darauf achten, auch in den Pausen die Abstände von mindestens 1,5m einzuhalten. Wenn Schüler*innen sich wiederholt nicht an die Maskenpflicht oder das Einhalten der Abstände halten, können sie vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden. Selbstverständlich gelten weiterhin alle Hygiene-Vorschriften.
  • Für die Klassen 1-6 wird die Notbetreuung an den Tagen ohne Präsenzunterricht für die Zeiten, zu denen die Schüler*innen regulär Unterricht hätten, fortgeführt.
  • Eltern und Erziehungsberechtigte betreten das Schulgelände weiterhin nur im Ausnahmefall aus wichtigem Grund, dann selbstverständlich ebenfalls mit medizinischer Maske.
  • Das Sekretariat ist unverändert nur über das Fenster vom Schulhof aus zu erreichen.
  • Bis zu den Osterferien wird es zum besseren Infektionsschutz kein Angebot an Bistro oder Mittagessen geben, daher müssen alle Schüler*innen ihre Verpflegung von zu Hause mitbringen.

 

Wir wünschen allen ein gutes Gelingen und viele fröhliche Begegnungen in den nächsten zwei Wochen!

 

Mit herzlichen Grüßen,

Diemute Janke und Jenny Olmos