Instrumentalunterricht

„Klassische Musik hat eine unglaubliche Tiefe. Sie ist vielschichtig, komplex, manchmal nicht ganz einfach zu verstehen. Sie ist so wie das Leben. Sie verhandelt die Themen, die uns beschäftigen: Liebe und Hass, Konflikt, Versöhnung, Leben und Tod. Junge Menschen ganz behutsam an diese Musik heranzuführen, heißt, sie auf das Leben vorzubereiten. Das Leben ist nicht immer einfach. Aber es kann in seinem Auf und Ab wunderschön sein, so wie Musik.“


Gedanken des amerikanischen Dirigenten Kent Nagano


Da Musik an unserer Schule einen wichtigen pädagogischen Bestandteil darstellt (Musikunterricht, Klassenorchester, Mittel- und Oberstufenorchester,
Kammermusikfreizeit, etc.), ist es für die jüngeren Schüler sinnvoll, sich frühzeitig
für ein eigenes Instrument zu entscheiden.


Allen Schülerinnen und Schülern der 1. bis 3. Klasse, sowie ihren Eltern, soll unser
Instrumentenkarussell die Gelegenheit geben, unterschiedliche Instrumente
kennenzulernen, auszuprobieren und alle anfallenden Fragen zu beantworten.
Die Lehrer und Lehrerinnen des Instrumentallehrerkreises sowie weitere Kollegen
stehen dabei gerne zur Verfügung.

 

Schüler und Eltern, die ein Instrument erlernen möchten, haben die Möglichkeit in den Räumen unserer Schule mit ausgebildeten Lehrern zu arbeiten.

 

Für folgende Instrumente wird z.Z. Unterricht angeboten: Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klavier, Klarinette, Saxophon, Oboe, Blockflöte, Querflöte, Posaune.

 

(Stand April 2014)